Völkerkunde

museum

VPST

Fr 01

DEz

19.00

Vortrag von Prof. Dr. Martin Sattler.  Eintritt frei.

Am 15. und 16. Dezember 2017 findet die Neueröffnung der Kunsthalle in Mannheim statt. Prof. Dr. Martin Sattler wird in vier Schritten erläutern, welche Position der Moderne im Ausstellungskonzept der Kunsthalle Mannheim eingeräumt wird.

1. In der Kunsthalle Mannheim kommen Exponate vor-modernen Stils (z.B.  Die Erschießung Kaiser Maximilians, Eduard Manet, 1864 ) und modernen Stils (z.B. Der große Fisch, Constantin Brancusi, 1926 ) in einer Konfrontation zur Darbietung.

2. Das „Narrativ“ zwischen vor-modernen und modernen Kunstwerken ist gänzlich unterschiedlich. Moderne Kunstwerke ziehen sich auf eine essentialistische Wesensschau zurück. Vor-moderne Kunstwerke „erzählen“ breit.

3. Die dadurch mögliche „Lesart“ der Kunstwerke in einer Gegenüberstellung oder im Vergleich steigert die ikonologisch-hermeneutische Wahrnehmung.

4. Strukturalistische Gemeinsamkeiten und Unterschiede, die die Anspielungen auf Mythen und Erzählungen betreffen, können dadurch deutlicher gemacht und verständlicher werden."

Eine dem Völkerkundemuseum vPST in Heidelberg benachbarte Institution ringt um die Position der Moderne

Die Wiedereröffnung der Kunsthalle Mannheim

So 03

DEZ

14.30

TAPA

Design • Stoff • Pazifik

Abschlussführung der Sonderausstellung

(R. Bitsch, M.A.)

Nepal Basar

von Tudi Billo

Wie immer viel Schönes aus Thailand, Indien & Nepal.

Fr 08
bis
So 10

DEZ

 

Yusuf und Zulaikha

Persische Miniaturen von Schönheit und Liebe

Die Josefsgeschichte ist Teil der Thora und des Alten Testaments. Im Koran gilt sie als eine der schönsten Erzählungen. Die Liebe von Josef (Yusuf) und Zulaikha ist auch eines der großen Themen der persischen Literatur, dem der Dichter Dschami (1414-1492) seine klassische Form gab. Zu Dschamis Werk gibt es zahlreiche, oft reich illustrierte Manuskripte. Aus einem solchen Manuskript stammt auch die Folge der in der Ausstellung präsentierten Miniaturen, die dieses zeitlose Thema von Liebe und Schönheit in zauberhaften Kompositionen ins Bild setzen.

Vernissage mit gemeinsamer Begehung und anschließendem Umtrunk.

 

 

So 17

DEZ

14.30

© Völkerkundemuseum vPST